Die richtige Redegeschwindigkeit: So achten Sie auf den Zuhörertacho

Wieviele Wörter pro Minute sprechen Sie bei Ihrer Rede oder Präsentation: 80, 100 oder 120? Wann haben Sie die richtige Geschwindigkeit, bei der alle gut mitkommen? Grundsätzlich gilt, je gewichtiger Ihre Worte, desto geringer sollte Ihr Tempo sein. So kann jeder mitdenken und begreifen, worüber Sie reden. Je mehr ein Redner in Fahrt kommt, desto leichter kann es aber passieren, dass Zuhörer auf der Strecke bleiben. Für die passende Geschwindigkeit gibt es jedoch einen Indikator, den Sie während Ihrer Rede jederzeit beobachten und nutzen können.

Expertentipp: Halten Sie zu Ihrem Publikum bei Ihrer nächsten Rede nicht nur Augenkontakt, sehen Sie Ihren Zuhörern auch zwischen die Augenbrauen. Dort bekommen Sie nämlich jede eventuelle Redegeschwindigkeitsüberschreitung angezeigt – in Form von ein bis zwei senkrechten Falten. Stellen Sie diese bei Ihren Zuhörern fest, könnte es daran liegen, dass Sie zu schnell sprechen. Drosseln Sie Ihre Redegeschwindigkeit und die senkrechten Augenbrauenfalten im Publikum verschwinden, ist Ihre Redegeschwindigkeit wieder angemessen.

Rhetorikmagazin
© Christian Bargenda, rhetorikmagazin.de


Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter!